Aktuelles

Wir halten Sie fortlaufend mit neuen Entwicklungen im Arbeitsrecht und im Familienrecht auf dem Laufenden.

Betriebsversammlungen während der Coronapandemie

Nach einem aktuellen Beschluss des Landesarbeitsgerichts Hamm wurde jetzt entschieden, dass keine allgemeine Verpflichtung eines jeweiligen Betriebsrats besteht, eine Betriebsversammlung virtuell durchzuführen.
18. April 2021/von Anw.FG-Admin

Recht auf Beschäftigung im Homeoffice während Corona

Aus Sicht des Arbeitsgerichts Augsburg besteht kein allgemein gültiger Anspruch von einzelnen Arbeitnehmern auf eine Beschäftigung im sog. Homeoffice oder auch in einem Einzelbüro.
18. April 2021/von Anw.FG-Admin

Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes

Das Arbeitsgericht Berlin hat in einem Eil - Verfahren die Pflicht zum Tragen eines vom Arbeitgeber bereitgestellten Mund-Nasen-Schutzes bestätigt.
18. April 2021/von Anw.FG-Admin

Keine Fristlose Kündigung nur aufgrund Kirchenaustritts

Für die Mitarbeit im Küchendienst ist die Kirchenzugehörigkeit, also in diesem Fall die Angehörigkeit zur evangelischen Kirchengemeinde, keine wesentliche und berechtigte Anforderung an den Arbeitnehmer.
28. März 2021/von Anw.FG-Admin

Arbeitsgericht Stuttgart zur Einführung von Kurzarbeit während der Corona – Krise

Im Falle der Weigerung zur Kurzarbeit bleibt für den jeweiligen Arbeitgeber nur die Möglichkeit einer betriebsbedingten Änderungskündigung zur Einführung der Kurzarbeit.
27. März 2021/von Anw.FG-Admin

Corona im Allgemeinen kein Kündigungsgrund

Allein der Hinweis eines Arbeitgebers auf die „Corona - Pandemie“ oder einen hierdurch verursachten Umsatzrückgang reicht allein nicht aus, um eine betriebsbedingte Kündigung zu rechtfertigen.
23. März 2021/von Anw.FG-Admin

Erneute Entscheidung zu Einstellung Schwerbehinderter Menschen

Das Bundesarbeitsgericht hat nun erneut zu der Frage einer Entschädigungszahlung nach § 15 Abs. 2 AGG im Bereich der Bewerbung von schwerbehinderten Menschen Stellung genommen (Entscheidung Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 23. Januar 2020 - 8 AZR 484/18).
27. Februar 2021/von Anw.FG-Admin

Verpflichtung von Arbeitgebern zur Erfassung der täglichen Arbeitszeit

Demnach müssen nun durch die Mitgliedstaaten der Europäischen Union die einzelnen Arbeitgeber verpflichtet werden, ein „objektives, verlässliches und zugängliches System“ zur Erfassung der täglichen Arbeitszeit ihrer Mitarbeiter einzuführen (EuGH Urteil vom 14.05.2019, Az. C-55/18).
15. Februar 2021/von Anw.FG-Admin

Außerordentliche Kündigung bei sexueller Belästigung ohne sexueller Absicht

Die Besonderheit bei diesem Sachverhalt lag darin begründet, dass der gekündigte Arbeitnehmer im Rahmen seiner - rein objektiv betrachteten - sexuellen Belästigung keinerlei sexuelle Absichten verfolgte.
14. Februar 2021/von Anw.FG-Admin
Mehr laden